Kalt geschleudert, heiß diskutiert - ein Qualitätsmerkmal für guten Honig?

Kalt geschleudert, heiß diskutiert - ein Qualitätsmerkmal für guten Honig?

Wo kann man kalt geschleuderten Honig kaufen?

Schluß mit lustig kalt geschleudert! Das vermeintliche Qualitätsmerkmal von Honig diente über viele Jahrzehnte für die Irreführung von Verbrauchern und Honigliebhabern, denn Honig wird in der Regel immer kalt geschleudert. Dennoch hat sich die Formulierung in den Köpfen der Verbraucher festgesetzt und wird daher auch heute noch immer wieder von Kunden nachgefragt. Auch die Formulierung wabenecht hatte das Ziel den Käufer zu verschaukeln und suggerierte eine vermeintlich höhere Qualität des Honigs.

Das Deutsche Lebensmittelbuch sah in seinen Leitlinien bis zum Juli 2011 den Begriff kalt geschleudert als einen möglichen Zusatz auf Etiketten von Honiggläsern vor. Die Bezeichnung kalt geschleudert wurde aus den Leitlinien für Honig gestrichen und ist heute nicht mehr zulässig.

Warum kann Honig nicht warm oder gar heiß geschleudert werden?

Der von den Bienen in den Waben gelagerte Honig wird mittels einer Honigschleuder aus den Waben gelöst. Dabei werden die Waben in einer Art Karussell aufgereiht und in einer motor- oder handbetriebenen Schleuder mittels Zentrifugalkraft aus den Zellen gedrückt.

Würde man dabei den Honig und damit auch das Wachs erhitzen, würden die Waben beim Schleudervorgang durch den entstehenden Druck schlichtweg brechen. Bei noch höheren Temperaturen würde gar das Wachs schmelzen. Bei zu hohen Temperaturen leidet die Qualität des Honigs spürbar.

Fünf Tipps um die Qualität des Honigs zu erhalten

  1. Den Honig nicht über 20 Grad lagern.
  2. Den Honig nicht im Kühlschrank lagern. Durch die kühle Lagerung kristallisiert der Honig aus und fühlt sich sandig auf der Zunge an.
  3. Das Honigglas nach Gebrauch luftdicht verschliessen, um keine Fremdgerüche oder Feuchtigkeit aufzunehmen.
  4. Der Honig sollte immer dunkel gelagert werden. Ist er dem Sonnenlicht ausgesetzt, fängt er an zu oxidieren.
  5. Man kann Honig auch einfrieren, wenn man verhindern will, dass er kristallisiert.

 

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Name .
.
Nachricht .

Bitte beachten Sie, dass Kommentare vor der Veröffentlichung freigegeben werden müssen